Casinos in Landshut Sperrzeiten

Casinos in Landshut Sperrzeiten Mr. Green Casino besuchen

Es geht wie so oft um die Frage, wie man Spielsucht entgegenwirken kann. Das Stadtratsplenum in Landshut glaubt, jetzt einen Weg gefunden zu haben: Längere Sperrzeiten. Ab sofort müssen Spielhallen weit länger geschlossen sein. Man hofft damit, zumindest einen Großteil pathologischer Spieler vor sich selbst schützen zu können. Letztlich sind Kritiker anderer Meinung, denn wer möchte, kann sich in Online Casinos Tag und Nacht mit Spielen beschäftigen – Sperrzeiten gibt es in der virtuellen Welt ebenso wenig wie Einsatzlimits oder Grenzen bei den Gewinnauszahlungen. Das Glücksspiel ist aber auch im lokalen Bereich, oder besser gesagt speziell in Dreihelmstadt, deutlich gewachsen. Der 368%-ige Zuwachs an Geräten innerhalb von nur sechs Jahren spricht eine klare Sprache. Natürlich steigt damit auch die Anzahl derer, die entweder kurz vor einer Spielsucht stehen oder aber die bereits erkrankt sind. Da die Gefahren extrem hoch sind, hat sich der Stadtradt einheitlich dafür ausgesprochen, die Sperrstunden zu verlängern. Ab sofort ist um 3 Uhr in der Nacht Schluss mit Vergnügen, und erst ab 9 Uhr dürfen die Betriebe ihre Pforten wieder eröffnen.

Landshut wird drastisch – Kritiker zweifeln

Das am vergangenen Freitag beschlossene neue Gesetz gilt ab sofort. Bis dahin mussten Spielhallen lediglich bis 6 Uhr am Morgen zu sein, durften also nach nur drei Stunden den Betrieb wieder aufnehmen. Zwar hofft man auf eine deutliche Eindämmung der Spielsucht, doch die Zweifel werden an diesem Plan immer lauter. Nicht jeder scheint hinter der gut gemeinten Idee zu stehen, denn Fakt ist: Wer spielen will und den Drang danach verspürt, sein Geld an Geräten auszugeben, der kann dies überall rund um die Uhr tun. Einer der Betroffenen des neuen Gesetzes ist Stefan Bauer, der als Pressesprecher für die Firma Extra Games Entertainment GmbH arbeitet. Dieses Glücksspielunternehmen betreibt im Raum Landshut zwei Novomatic Spielhallen. Laut Bauer sei man nicht gerade happy darüber, dass es nun neue Sperrzeiten gibt. Letztlich bleibt dem Unternehmen aber nichts anderes übrig als sich die Entwicklung in den kommenden Monaten anzusehen, um dann schlussendlich gegebenenfalls seine Konsequenzen zu ziehen.

Was bringen längere Sperrzeiten wirklich?

Bauer betonte weiterhin, dass die Spielhallen zu anderen Kernzeiten bestens besucht sind. Man muss vermutlich gar nicht befürchten, dass sich die neue Regelung an den Umsätzen bemerkbar macht. Ob dies aber tatsächlich so ist, wird die Zeit zeigen. Ein weiteres Problem, dass sich aus den Änderungen der Öffnungszeiten ergibt, sind die Arbeitsplätze. Möglicherweise bleibt vielen Spielhallen nichts weiter übrig als einige Mitarbeiter zu entlassen, die speziell in den frühen Morgenstunden tätig sind. Oft haben die Damen im Service auch nur begrenzt Zeit, weil sie beispielsweise eine Familie haben. Genau hier sieht Bauer die Lage doch etwas kritischer als bei den eventuell gering ausfallenden Umsatzeinbrüchen. Sauter, die Stadträtin von Landshut, hat sich speziell wegen der an den Öffnungszeiten hängenden Arbeitsplätze gegen die Änderung der Zeiten ausgesprochen. Zum einen glaubt sie nicht daran, dass man der Spielsucht auf diese Weise deutlich entgegenwirkt, und zum anderen würden gegebenenfalls unnötig einige Menschen ihren Job verlieren – weil sie nicht gebraucht werden oder nicht flexibel genug sind, andere Zeiten zum Arbeiten anzunehmen.

Arbeitsplätze in Gefahr

Sauer ist weiterhin der Meinung, dass es „armselig“ sei, sich bei den veränderten Sperrzeiten allein auf Landshut zu beschränken. Schließlich sind in Ergolding ganz andere Zeiten erlaubt. Hier haben die Casinos länger geöffnet, was sich nicht negativ auf die Zahl der Spielsüchtigen auszuwirken scheint. Denn nochmals: Wenn jemand spielen will, tut er es gegebenenfalls in Online Casinos. Auf Spielhallen sind pathologische Zocker letztlich nicht angewiesen. Es sei deshalb auch nach Bauers Ansicht das Beste, sich endlich mehr um die Kontrolle solcher virtuellen Spielbanken zu kümmern, in denen es keine Limits für Kunden gibt. Die Suchtgefahr, die das Internet birgt, ist nun einmal wesentlich höher. Verlängerte Sperrzeiten in Landshut haben darauf letztlich keinerlei Einfluss.

VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 von 0 Stimmen
Mr. Green Casino besuchen