Fehlgeschlagener Einbruch

Fehlgeschlagener Einbruch besuchen

Am Morgen des letzten Mittwochs scheiterte ein Einbrecher daran, das auserkorene Casino zu knacken. Die Scheibe hatte er zwar im Erdgeschoss der Ludwigsburger Spielhalle eingeworfen, doch weiter kam der bisher unbekannte Täter nicht. Derzeit sucht die Polizei in Ludwigsburg händeringend nach Zeugen, die etwas von dem versuchten Einbruch mitbekommen haben könnten. Sie werden gebeten, sich umgehend bei der Dienststelle zu melden – oder direkt eine beliebige Wache aufzusuchen, um ihre Erlebnisse dort zu schildern.

Es war etwa gegen kurz nach vier morgens am Mittwoch, als die besagte Scheibes des Casinos eingeworfen wurde. Das Ziel, das der Einbrecher ganz offensichtlich hatte, erreichte er glücklicherweise nicht. Die betroffene Spielbank befindet sich am Ludwigsburger Reithausplatz, und natürlich erhofft man sich bei der Polizei, dass dort zumindest ein paar Bürger etwas von dem Geschehen mitbekommen haben. Schließlich ist es rund um den Platz eigentlich immer sehr voll – wenn auch nicht unbedingt mitten in der Woche und derart früh am Morgen.

Die geplante Tat scheiterte erst, als der Täter mutmaßlich auf das Fensterbrett kletterte und das Fenster durch das eingeschlagene Loch in der Scheibe zu öffnen versuchte. Bis dahin kam er noch, doch schon wenige Sekunden später wurde der Alarm ausgelöst, der Anwohner und Beamte auf den Einbruch aufmerksam machen sollte. Sofort muss er die Flucht ergriffen haben, denn als die Polizei am Tatort eintraf, war weit und breit niemand mehr zu sehen. Was genau der Täter vorhatte und ob es sich tatsächlich um einen Mann handelte, müssen nun Kriminologen klären. Spuren wurden sofort gesichert, und man glaubt fest an die Mithilfe aus der Bevölkerung, um die Tat möglichst schnell aufzuklären. In diesem Fall würde der Täter oder die Täterin wegen versuchten Einbruchs angeklagt werden.

Hauptsächlich zuständig ist die Polizeidienststelle in Ludwigsburg. Wer Angaben zur Tat machen kann oder am Morgen des Mittwochs irgendetwas Auffälliges bemerkt hat, kann sich mit seinen Informationen aber natürlich auch an jede andere Wache wenden. Die wichtigen Hinweise werden dann sofort weitergegeben, so dass man die Ermittlungen hoffentlich bald abschließen kann.

VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 von 0 Stimmen