Jeder will Croupier werden

Jeder will Croupier werden Betsson Casino besuchen

In Palma soll schon bald eine Casino Schule eröffnen. Sie erlaubt Menschen, sich zum Croupier ausbilden zu lassen. Wie begehrt diese Jobs sind, das zeigte sich am ersten Bewerbungstag auf der Insel. Weit über 1.000 Bewerber machten sich auf den Weg, um ihre Unterlagen abzugeben – darunter den Lebenslauf. Jeder einzelne von ihnen hat ganz offensichtlich das Ziel, eine Ausbildung als Croupier absolvieren zu dürfen, denn die Personen an den Roulette und Blackjack Tischen sind nicht nur immens wichtig, sondern werden gerade für spanische Verhältnisse überdurchschnittlich gut bezahlt. Noch bis vor einigen Wochen war letztlich klar, dass es schon in Bälde eine Spielbank auf Palma gibt. Gleichzeitig meldeten die Initiatoren ihren Bedarf an und teilten mit, sie benötigen fähiges Personal – in Form von satten 176 Croupiers. Um das erforderliche Know-how zu vermitteln, soll eben parallel die Casino Schule in die Startlöcher gehen. Was nun daraus wird, ist noch unklar. Die Pläne für den Kasinobau liegen derzeit schließlich auf Eis, und niemand hat eine Ahnung, ob es überhaupt eine Spielbank geben kann.

Über 1.000 Bewerber – Casino Schule boomt

Das Annahmebüro für die geplante Casino Schule hatte geöffnet. Ursprünglich wollte man erst gegen 12 Uhr am Mittag damit beginnen, Bewerbungen anzunehmen. Da aber mehr als 1.000 Interessenten vertreten waren, wurde die Öffnungszeit auf neun Uhr am Morgen vorverlegt. So konnten die Mitarbeiter gewährleisten, möglichst viele – wenn nicht sogar alle – Unterlagen annehmen zu können. Wenn alles nach Plan läuft, wird die Schule schon Mitte dieses Monats ihre Pforten eröffnen. Immerhin haben die Initiatoren die Hoffnung noch lange nicht aufgegeben, bald die Spielbank aus dem Boden stampfen zu dürfen. Lehrkräfte sind zumindest vor Ort. Sie sollen alle Schüler in den Bereichen Blackjack und Roulette sowie Spielmoderation unterrichten, denn dies muss ein Croupier können. Sollte man sich über das Casino doch noch einig werden, so ist jedenfalls genug ausgebildetes Personal vorhanden, denn die Ausbildung wird auf alle Fälle absolviert. Wenn es aber auch nach Jahren zu keiner Einigung kommt, haben die Absolventen sicherlich genug Möglichkeiten, mit dem neu erlangten Wissen anderswo einzusteigen und sich eine sichere Zukunft als Croupier zu sichern.

Unklarheiten beim Thema Spielbank

Aufgrund des zügigen Vorgehens der Casino Schule werden die Bewerber schon in einigen Tagen darüber informiert, ob sie zur Ausbildung zugelassen werden. Einige haben durch diese Schule sicherlich neue Chancen, ihr Leben grundlegend zu ändern. Unabhängig vom Verdienst muss man sagen, dass es tierisch viel Spaß machen kann, als Croupier die Roulette und Blackjack Partien zu moderieren. Langweilig wird es in den Casinos dieser Welt ganz sicher nicht.

VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 von 0 Stimmen
Betsson Casino besuchen